Das bietet Radparcours.de

Alles aus einer Hand. Wir kommen zu Ihnen mit dem Rundum-Sorglos-Paket. Modularer Radparcours, geschulte Bike-Instructor, Leihfahrräder ist alles inklusive.

Radparcours

Schluss mit langweiligen Radfahrübungen. Der Radparcours bietet ein Fahrtraining der besonderen Art - Spaß und Spannung garantiert! Nachhaltige Mobilitätsförderung auch!

Laufradparcours

Früh übt sich. Der Laufradparcours ist für die ganz Kleinen (2-6 Jahre) ein Erlebnis, denn hier dürfen sie auf zwei Rädern kleine Hindernisse befahren und verschieben spielerisch ihre Grenzen.

Laufradrennen

Auf die Plätze, fertig, LOS! Laufradfahrer aufgepasst! Kids im Alter von 2 bis 6 Jahren fahren bei Puky-Laufradrennen um die Wette. Schicke Puky-Laufräder sowie Helme werden zur Verfügung gestellt.

Kreativwerkstatt

Kinder und Jugendliche setzen sich in der Fahrrad-Kreativwerkstatt mit Hilfe von verschiedenen Materialien mit dem Thema Fahrrad auseinander. Es wird gemalt, geklebt, geknotet, gehämmert…

Fahrsicherheitstraining Ebike

Die Unfallzahlen von E-Bikern steigen an. Bei einem Fahrsicherheitstraining in der Gruppe wird das Handwerkszeug zur perfekten Radbeherrschung vermittelt. Ideal für Kommunen und Betriebe.

Betriebliches Gesundheitsmanagment

Das Fahrrad stellte einen zentralen Baustein für gesunde Arbeitnehmer dar. Mit Vorträgen, Workshops und Aktiv-Einheiten unterstützt Radparcours.de Arbeitgeber bei der Implementierung von mehr Radnutzung.

Vorteile von Radparcours

Alles aus einer Hand. Wir kommen zu Ihnen mit dem Rundum-Sorglos-Paket

Modularer Aufbau

Je nach Aufbau der Parcourselemente variiert die Herausforderung und somit der Schwierigkeitsgrad. Elemente: Wippe, Bodenwelle, Northshore, Treppe, Skateboard, Rüttelparcours, Balancierbalken, Brücke, Slalom

Zielgruppen gerecht

Für Kinder im Alter von 6-18 Jahre finden wir immer das passende Setting im Radparcour.

Trainer

Geschulte Parcours-Trainer helfen den Kindern mit vielen Tipps, Tricks und Hilfestellung besser zu werden.

Räder

Hochwertige, aktuelle Parcoursräder von unseren Partnern Eightshot und Puky stehen auf Wunsch zur Verfügung. Schicke und sichere Abus-Helme inklusive.

Parcourstrainer
Laufräder
Räder
Elemente
% Spaß und Sicherheit

Pädagogisches Konzept

Grenzen erfahren!

„Nur wer sein Rad beherrscht, fährt sicher (und mit Spaß)!“ lautet das Motto von „Radparcours.de“, und das nicht mit dem erhobenen Zeigefinger der klassischen Verkehrserziehung, sondern mit Spaß, Erlebnis und Nervenkitzel.

10 Gründe

Der Radparcours fördert die motorische, soziale und kognitive Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in besonderem Maße. Hier finden Sie 10 gute Gründe für den Radparcpours.

Sicherheit erhöhen

Gesundheit fördern

Spaß an Bewegung fördern

Selbstvertrauen stärken

Grenzen überwinden

Fahrtechnik verbessern

Gruppenerlebnis schaffen

Umweltbewusstsein schaffen

Mobilitätsverhalten ändern

Motorik trainieren

„Der Radparcours leistet einen entscheidenden Beitrag zu allen vier Bereichen der von der Kultusministerkonferenz geforderten schulischen Verkehrs- und Mobilitätserziehung.“

Verkehrsregelwissen alleine reicht für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr nicht aus. Um auf Grundlage des Regelwissens die Gefahren des Straßenverkehrs sicher zu bewältigen, ist vor allem die Fähigkeit zu flexiblem und situationsabhängigem Verhalten eine wichtige Voraussetzung. Je besser Kinder und Jugendliche ihr Fahrrad beherrschen, desto besser können sie auf ungewohnte Situationen reagieren und Unfälle verhindern. Letzteres erfordert jedoch – insbesondere bei der Fortbewegung mit dem Fahrrad – die simultane Koordination psychomotorischer und kognitiver Fähigkeiten. Aus diesem Grunde darf Verkehrssicherheitserziehung in der Schule nicht überwiegend theoretisch abgehandelt werden, sondern sollte sich durch wiederholtes praxisnahes Üben auszeichnen. Im Sinne der angestrebten Unfallprophylaxe bietet der Radparcours hier ideale Voraussetzungen, denn jede Fahrt auf dem Parcours schult ganz unbewusst und spielerisch genau die motorischen Fertigkeiten, die auch für das sichere Fahren im Straßenverkehr von entscheidender Bedeutung sind!

Ziel von Radparcours.de ist es, durch den Einsatz eines attraktiven Radparcours bei Kindern und Jugendlichen Begeisterung für das Radfahren zu wecken. Damit möchte die Initiative dem dramatisch zunehmenden Bewegungsmangel der genannten Altersgruppe entgegenwirken. Denn fehlende körperliche Aktivität begünstigt die Entwicklung von Übergewicht und Adipositas, welche wiederum zahlreiche schwerwiegende Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck oder Diabetes zur Folge haben.

Gelingt es jedoch bereits im Kindesalter, eine positive emotionale Verbindung zum Radfahren aufzubauen, so kann das Fahrrad sowohl in der Freizeit als auch im Rahmen der Alltagsmobilität einen entscheidenden Beitrag zu einer aktiven und damit gesunden Lebensgestaltung leisten. Nicht zuletzt führt die gesteigerte Bewegungsaktivität nachweislich zu einer Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit sowie zu einer Reduktion negativer emotionaler Zustände wie Stress und Aggression, was sich positiv auf das schulische Leistungsvermögen auswirkt.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene leiden in unserer modernen Gesellschaft an einem ausgeprägten Bewegungsmangel, der durch Smartphones und andere digitale Endgeräte noch verstärkt wird. Das befahren des Radparcours macht Spaß und motiviert nachhaltig zum Radfahren und bewegen. Nur wenn Bewegungsangebote wirklich motivierend sind und Spaß machen, stellen sie für Kinder und Jugendlichen eine ernst zunehmende Alternative zu den digitalen Welten dar.

Abenteuer und kleine Mutproben stellen für Kinder wichtige Bausteine in ihrer Entwicklung dar. Unsere heutige Lebensumwelt hält immer weniger solcher Entwicklungspotenziale bereit. Der Radparcours ermöglicht Kindern ohne Risiko genau diese Situation und trägt so zum überwinden von motorischen Grenzen bei.

Durch die behutsame Heranführung an schwierige und komplexe fahrtechnische Herausforderungen durch die erfahrenen Parcourstrainer wird das Selbstvertrauen der Kinder und Jugendlichen auf dem Fahrrad nachhaltig gestärkt und so ein Beitrag zur nachhaltigen Fahrradmobilität gelegt.

In Gefahrensituationen sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene oft mit der Komplexität der Situation überfordert und handeln falsch, wodurch sie sich in Gefahr bringen. Durch die Nutzung des Radparcours wird die Fahrtechnik nachhaltig verbessert und die Nutzer sind in der Lage anspruchsvolle Standardsituationen problemlos zu meistern. Somit bleibt mehr Raum für die Wahrnehmung der Gefahrensituation und für eine angemessene motorische Reaktion.  Handlungsreserven entstehen, die für mehr Fahrsicherheit sorgen.

Die negativen Auswirkungen des motorisierten Verkehrs auf die Umwelt sind gravierend. Da heutige Kinder mit dem Vorherrschen dieser Situation bereits aufwachsen, müssen sie in der Schule bezüglich der Folgen für das Klima sensibilisiert werden. Insbesondere die eigene, oftmals unreflektierte Verkehrsmittelwahl ist zu überdenken. Bei der Frage nach einer nachhaltigen Mobilitätsform rückt das Fahrrad in den Fokus der Betrachtung, da den Kindern in einem Großteil der Familien eigene Fahrräder zur Verfügung stehen und sie diese zudem autonom nutzen können. Die Vermittlung von Spaß am Radfahren gilt auch hier als Schlüsselstelle und kann durch den Einsatz des Radparcours entscheidend unterstützt werden!

radparcours_neg

Sie wollen mehr über Radparcours erfahren und ein persönliches Angebot erhalten? Dann schreiben Sie uns an...

News

Alle Nachrichten

Was Kunden sagen

„Mit Radparcours unter der kompetenten Leitung von Marion Rodewald können wir dem Publikum der Weltleitmesse  EUROBIKE seit Jahren ein ganzheitliches Konzept für die jüngsten Bike-Fans anbieten. Die Organisation, der Ablauf und das Angebot überzeugt die ganze Familie und bietet den Kindern wie die Eltern ein abwechslungsreiches und spannendes Fahrraderlebnis. Die vielen positiven Rückmeldungen bestätigen nur unseren sehr professionellen Eindruck aller Beteiligten von Radparcours. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen auf der EUROBIKE 2019.“

Patrick Thurau
Projektreferent Eurobike/Outdoor, Messe Friedrichshafen

„Wir sind begeistert vom Radparcours-Konzept. Tolle Parcours, eine spannende Kreativwerkstatt, engagierte und kompetente Parcourstrainer und jede Menge glückliche Kinder. Radparcours.de ist bereits seit vielen Jahren fest im Programm der Fahrrad Essen.“

Gunter Arndt
Projektleiter der Messe Fahrrad Essen

"Der Radparcours ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Verkehrssicherheitsarbeit sowie des schulischen Mobilitätsmanagements in der Kolpingstadt Kerpen. Im Rahmen der Kinderunfallkommission und mit Unterstützung von Fördermitteln des Landes kommen die Kerpener Grundschulen in den Genuss dieser tollen und sehr sinnvollen Aktion."

Michael Strehling
zuständig für Verkehrsplanung und Mobilitätsmanagement bei der Stadt Kerpen

Wer wir Sind

Geschäftsführerin von radparcours.de ist die Diplom Sportwissenschaftlerin und Olympiasiegerin Marion Rodewald. Mit ihrem Team aus radbegeisterten Pädagogen und Sportwissenschaftlern, versucht sie Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen das Fahrradfahren näher zu bringen. Dabei steht der Spaß im Vordergrund der nachhaltigen verkehrserzieherischen Arbeit.

  • geschulte Parcours Trainer
  • 100% fahrradbegeistert und motivierend
  • flexibel und individuell
„Mir liegt nachhaltige Mobilitätserziehung und Bewegungsförderung von Kindern und Erwachsenen am Herzen.“
Marion Rodewald

Kontaktanfrage

Haben Sie eine Frage zu Radparcours.de oder möchten ein Angebot? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Nachricht.